Der Online Kurs gegen Akne-Pickel loswerden

 

 

Umfangreiches eBook, ca. 30 Seiten im Pdf Format, zu folgenden Themengebieten rund um die Akne

Was Akne verursacht

Was verursacht Akne bei Erwachsenen

Wie funktioniert eine Akne-Laserbehandlung

Was Sie gegen Rückenakne machen können

Welches Essen verursacht Akne

Wasser und Sonnenlicht helfen

Aknenarben behandeln

Warum Akne-Mittel benutzen

Pubertätsakne verstehen

 Am bekanntesten und verbreitetsten ist die Acne vulgaris oder „gewöhnliche Akne“, gelegentlich auch Acne simplex genannt.

„Gewöhnlich“ bedeutet hier, dass die Akne bedingt durch verstärkten Androgeneinfluss während der Pubertät auftritt und spätestens zum Anfang des dritten Lebensjahrzehnts abklingt, weil ihre Ursachen in Veränderungen des Körperstoffwechsels liegen, gehört die Acne vulgaris zu den endogenen Akneformen.

Aufgrund verstärkter Talgproduktion (Seborrhoe) und einer Verhornungsstörung im Ausgang des Talgdrüsenfollikels bilden sich Komedonen.

 Entzünden sich diese, entwickeln sich Papeln, Pusteln oder Knoten.

 Die Akne gehört zu den vielgestaltigen (polymorphen) Hauterkrankungen mit einem komplexen genetischen Hintergrund.

Untersuchungen an homozygoten Zwillingen zeigten, dass beide Zwillinge in 98 Prozent der Fälle bezüglich Erkrankungsalter, Talgproduktionsrate und Zahl der Komedonen sehr ähnlich betroffen waren.

Im Gegensatz dazu ergab eine Studie mit heterozygoten Zwillingen, dass in der Hälfte der Fälle nur ein Zwilling betroffen war.

Auch gab es in diesen Fällen wenig bis keine Ähnlichkeiten hinsichtlich der Talgproduktion und Komedonenzahl.[8] Beobachtet wurde eine familiäre Häufung: Wenn beide Eltern Akne hatten, dann liegt das Akneerkrankungsrisiko für ihre Kinder bei über 50 Prozent.